Laminat oder Parkett – wofür sollten Sie sich entscheiden?

Grundsätzlich werden beide mit Nut und Feder oder im Klick-Verfahren verlegt.

Die Unterschiede beginnen beim Material. Fertigparkett und Landhausdielen sind immer ein reines Holzprodukt. Ihre Laufschicht besteht aus Vollholz, die darunter liegenden Schichten meist aus Sperrholz bzw. Holzwerkstoffen.
Bei Laminat handelt es sich meistens um eine Sperrholz-Trägerplatte, die mit einem mit Melaminharz getränktem Dekopapier dekoriert wird.

Sie können heute Laminatböden erhalten, die auf den ersten Blick sehr authentisch aussehen. Sie werden kaum einen Unterschied zu Holz-, Fliesen- oder Natursteinoberflächen erkennen, wenn zur Bedruckung des Dekopapiers die neue Digitaltechnik verwendet wurde.

Dennoch: Wenn Sie die Oberfläche genauer betrachten oder anfassen ist es mit der natürlichen Haptik vorbei. Laminat fühlt sich wie Plastik an und erzeugt die typischen Geräusche, wenn man sich darüber bewegt.

Optik und Vielfalt

Parkettböden hingegen haben eine sehr schöne zeitlose Optik und geben jeder Immobilie einen hochwertigen und wertstabilen Touch. Die natürliche Oberfläche fasst sich schön an und hat einen angenehmen Klang. Fast jeder kennt auch den Effekt, dass sich Laminat beim Begehen einfach immer etwas kälter und weniger behaglich anfühlt als Parkett.

Hinter der Vielfalt, die Laminat durch den Digitaldruck bietet, braucht sich Parkett aber keineswegs zu verstecken. Die Bearbeitungsmöglichkeiten der Oberflächen von Echtholzböden, die beispielsweise gebürstet, handgehobelt oder gesägt werden, führen zu einer wesentlich umfangreicheren Produktvielfalt als beim Laminat.

Bad und WC – Holz im Trend

Die schöne Anmutung von Holz wird immer mehr auch in Bädern und WCs genutzt. Dabei verwendet man Echtholzböden aus Harthölzern wie z.B. Nussbaum, die bei Nässe nur wenig schwinden oder quellen.

Den Duschboden kann man aufgrund der dauerhaften Feuchtigkeit nicht mit einem Holzböden verlegen. Für den Duschboden eignen sich Fliesen oder Naturstein. Wir können Sie optimal beraten, wie Sie die Elemente Holz und Stein bzw. Fliese harmonisch in Ihr Bad integrieren.

Laminat hingegen sollte man in den Sanitärräumen nicht auf den Boden verlegen: Wenn Wasser durch die Fugen eintritt ist der Boden schnell hinüber.

Umwelt und Gesundheit

Im direkten Vergleich zum Naturprodukt Holz schneidet Laminat schlechter ab. Laminat belastet bei der Herstellung und Entsorgung die Umwelt! Die Laminatböden laden sich bei trockener Luft auch sehr schnell elektrostatisch auf, was von vielen Menschen unangenehm empfunden wird.

 


Fazit:

Für Laminatböden spricht letztendlich der Preis. Zahlreiche Laminatböden werden schon für um die 10,- Euro angeboten und sind für viele Verbraucher daher eine passable Alternative.

Unter den Gesichtspunkten der Optik, Wertstabilität, Haltbarkeit, Umwelt und Gesundheit betrachtet sind aber Echtholzböden immer die bessere Wahl.

Besuchen Sie unsere Ausstellung und erfahren Sie die unterschiedliche Wirkung aufeinander abgestimmter Elemente und Konzepte mit dem Naturprodukt Holz, die wir Ihnen gerne vorstellen möchten!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Telefon 09404 - 96 35 60 10
Montag - Freitag 9 - 18 Uhr
Samstag 10 - 14 Uhr

Ihre Parkett-Ausstellung nahe Regensburg!
2017-05-19T13:43:28+00:00Neuigkeiten|